Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 2.647 mal aufgerufen
 Ernährung allgemein
Susi und Tosca Offline




Beiträge: 505

08.03.2007 17:10
Anifit antworten

Kennt Jemand von euch Anifit aus Erfahrung? Ich will es nicht testen, aber es würde mich interessieren wie die Meinungen darüber sind (im Internet findet man mehr negatives als positives darüber).. da es ein guter Bekannter nun verkaufen will und ich muss sagen, sooooo sehr überzeugt mich das Ganze nämlich nicht, von der Zusammensetzung her und vom Angebot.

Liebe Grüsse
Susi und Tosca

"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm
gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Menschen."

Eny amici per sempre ( Gast )
Beiträge:

08.03.2007 19:14
#2 RE: Anifit antworten

hallo Susi
Ausser das es teuer ist, finde ich es nicht besser als Migi Nassfutter.Ich habe es probiert, letztes Jahr. Marion hat es für Stella. In den letzten Ferien (Februar) habe ich 2 Büchsen geöffnet,wo darin einige schwarze Klumpen drin waren. Mich hat's gegraust. Das habe ich im Migros Futter noch nie gesehen.
Zudem frassen es meine Hunde letztes Jahr im Anfang, dann nicht mehr.
herzlicher Gruss
Christine

Susi und Tosca Offline




Beiträge: 505

08.03.2007 20:57
#3 RE: Anifit antworten

DANKE.. genau das ist es was man leider überall liest... und soeben habe ich ein sehr aggressives Mail bekommen von meinem ehemaligen Trauzeugen, bloss weil ich an Anifit etwas kritisiert habe. Die sind nicht korrekt in den Angaben schreiben dass es KEIN Getreidemehl im Futter habe und bei der Zusammensetzung steht: Vollkornweizenmehl und Maismehl..... ha, ich habe jetzt gleich angriffig zurückgeschrieben, und ihm einiges eingefügt, was man im Internet so findet. Da liest man nämlich lauter solche Sachen und mir schien der Prospekt so "Sektenhaft" mit so Erlebnissen wie der Hund innert wenigen Tagen geheilt war, nur weil er Anifit bekam....

Also wie auch immer, ich füttere KEIN Anifit, jetzte erst recht nicht *grins* und er kann sich von mir aus auf den Kopf stellen.
Liebe Grüsse
Susi

"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm
gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Menschen."

Fluno Offline



Beiträge: 363

09.03.2007 07:35
#4 RE: Anifit antworten

In der Migro gabs diese Woche Bons für das Nassfutter und da Fluno etwas mehr auf den Knochen haben sollte, haben wir's probiert - warte kurz...
Sooodele, jetzt sind wir wieder daaa - Asco Nassnahrung 4 mal 300gr zum haben Preis - Fluno hat's sehr gerne und es riecht sehr gut, wir haben das Sensitive genommen.
Vielleicht wäre das auch was für Tosca
Liebs Grüssli
Fluno und seine "2"B...

Susi und Tosca Offline




Beiträge: 505

09.03.2007 08:05
#5 RE: Anifit antworten

Tosca wäre wohl von jedem Futter begeistert, egal ob Nass- oder Trockenfutter. Sie ist nicht wählerisch, hauptsache man kann es futtern. Aber wir sind eigentlich sehr zufrieden mit ihrem jetzigen Futter, seiher hat sie keinen "schleimigen Pfüderikot" mehr. So zwischendurch bekam sie auch schon mal von der Migros "Asco Lamm und Reis Büchsli". Auch die verträgt sie sehr gut.
Mir gingen einfach gewisse Aussagen von Anifit total gegen den Strich, denn die sagen, dass man den Hund mit einem herkömmlichen Futter nur füttere, aber mit Anifit werde er ernährt! Und dann die Aussage, dass es kein Getreidemehl enthalte und wenn man die Zusammensetzung liest, hat eben doch Weizen und Maismehl drin. Und wenn man Kritik anbringt heisst es: Ich sehe keinen Grund auf Deine Einwände einzugehen. Was soll man denn davon halten?

Liebe Grüsse
Susi

"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm
gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Menschen."

Bajuma ( Gast )
Beiträge:

09.03.2007 17:58
#6 RE: Anifit antworten

Wir haben Anifiterfahrung!! Für unsere Kater hatten wir es fast ein Jahr lang! Folgende Nachteile hat Anifit : Im Sommer stinkt es sehr schnell (O.K.das ist bei anderem Nassfutter auch), es ist teuer und diese vielen leeren Büchsen sind sehr mühsam. Und als unser Kater Indy starb und wir nur noch die Hälfte vom Futter brauchten ,haben sie alle unsere Telefonate ,Briefe und Mails einfach ignoriert und uns Monatelang weiter geschickt! Das hat uns den Rest gegeben!Also nie wieder Anifit!
Mich würde von Euch interessieren was Ihr Euren Lagotti's zu fressen gebt und wie viel? Darf man auch abwechseln mit dem Futter? Bajuma bekommt in erster Linie Trockenfutter von Pedigree.
Bis bald Elisabeth

Eny amici per sempre ( Gast )
Beiträge:

09.03.2007 21:34
#7 RE: Anifit antworten

hallo Elisabeht
Also zuerst habe ich das gefüttert was ich von der Züchterin erhielt. Ich glaube Royal oder so.
Dann gab ich Multiforsa, da ich selber mal die Fabrik besichtigen konnte in Steinhausen.
Aber weil Eny mit den Augen probleme hatte(morgens Popeln),ging ich zu einer Naturheilerin. Die empfahl mir Robur, da es dort weniger Getreide drin habe. So stellte ich um. Nun mische ich Migi-Trockenfutter darunter. Denn immer einen Laden suchen wo es Robur hat, ist eher mühsam.Will also auf Migi Futter umstellen.
Bis jetzt vertragen es beide gut. Denn Lara füttere ich wie Eny. Morgens oft Nassfutter:Poulet,Lamm,Kalb vom Migi die kleinen Dosen. 1/3 für Lara, den Rest Eny. Mittags und abends Trockenfutter. Dann immer auch morgens oder abends Hüttenkäse. Ich finde es ist gut für die Knochen und einfach sonst so. Ab und zu gibt es vom "Tisch",(koche etwas mehr und gebe es dann wenn ich gegessen habe) wenn ich koche. Das heisst Reis,Teigwaren,Fleisch. Ich mache ab und zu Kalbsleber und davon erhalten sie auch. Das mögen sie natürlich sehr
Oder ich kaufe 2kg Pferdehackfleisch (finde es ist Fleisch welches nicht teuer ist und nicht so viele Zusätze drin hat, wie bei den Schweinen,Kühe...). Mit dem Suppenlöffel mache ich Portionen à ca 100g. Dann gare ich es in der Mikrowelle während 1-2 Minuten. So füttere ich es dann.
Leider fressen sie es nicht immer gerne. So wechsle ich auf Migi Nassfutter. Am liebsten würde ich beim Pferdefleisch bleiben. (obschon es mich immer graust, es riecht für mich gar nicht gut)
Ich habe meinen Welpen(Eny ist die 4.Hündin) immer genügend Futter gegeben. Nie abgemessen wie es auf dem Futtersack steht. Chrigi hat mir ein Messbecher mitgegeben und gezeigt wieviel sie gab. Das hat Eny nie gefressen. Auch Bernabei hat mir gezeigt wieviel. Enza hat aber mehr genommen.Als sie die Portion fertig gefressen hatte, habe ich noch mal die Halbe rein getan. Die hat sie nicht ganz gefressen, so ging das mit der Fütterung weiter. Ich sehe immer wieder Hunde, die ganz gierig alles verschlingen. Die bekamen als Welpe genau nach Gewicht, über Wochen so,ohne anzupassen. Wahrscheinlich immer zu wenig. Das ist meine Meinung. Muss nicht sein.Bei meiner Freundin mit ihren Labradoren. Sie hatte angst, sie würden zu schwer. Bei Stella auch, der TA sagte noch, man müsse nicht zuviel füttern.Wegen der Grösse und dem Gewicht und damit der Gelenke.
Da Enza recht gross wurde,obschon es scheinbar nichts ausmacht auf's Wachstum,habe ich bei Eny nicht bis 1/2 jährig Welpenfutter gegeben. Als der Sack bald leer war, mischte ich mit normalem Futter. (habe ein Buch über Ernährung gelesen von F.Krautwurst,als ich feststellte,das die Lagotti so gross wurden)
Meine Hunde waren nie dauernd auf Futtersuche. Picknickplätze, Bänke, Kinder usw.
Vor allem Kinder ist immer sehr schlimm, finde ich. Denn es gibt solche die haben sehr angst,ja sogar Panik. Da sollte man die Hunde an die Leine nehmen, wenn sie so Futtergierig sind.
Käthi mit ihren beiden Rüden(11&1jährig) sind so wie meine. Die Hunde bei meiner Tante (Bernersennenhunde, jetzt ein Appenzeller) auch, immer genügend Futter, keine die den Futternapf in ein paar Sekunden geleert haben.Nie was stehlen vom Tisch oder so.
Eny war lange sehr mager. Aber nun ist sie schön,sie gefällt mir.
herzlicher Gruss
Christine





Fluno Offline



Beiträge: 363

13.03.2007 09:15
#8 RE: Anifit antworten

ufff, da wollten mir doch ALLE weiss machen, im FORUM findest DU dann sicher alles und schneller - ANTWORTET "FRAU" und "HUND" aber nicht gleicht, hat man die Bescherung...

Huch, ging das jetzt lange, bis ich Bajumas Eintrag wegen des FRESSENS gefunden hatte...

Also Bajuna, Fluno frisst NUTRO...

Nutro war vor einigen Jahren das einzige Futter, indem keine Tiernebenprodukte, Farb und Konservierungsstoffe verarbeitet wurden und deshalb haben wir damals das Futter an unseren Kater Gadun und unserer Kuvasz Alapos verfüttert!
Gadun bekam na klar das Katzenfutter und Alapos das Hundefutter... nur dass es keine Missverständnisse gibt! Alles richtig gemacht *gins*
Wobei Gadun hatte das Hausrecht, er war unser erstes Haustier und diese Situation hat ER schamlos ausgenützt... kam er rein und Alapos war am ESSEN, ging der einen Schritt zurück und Gadun hat den VORKOSTER gespielt - war Gadun zufrieden, durfte Alapos weiteressen !
Wir sind bei allen unseren Tieren bei Nutro geblieben - die Tiere fressen und frassen es sehr gerne und es hat einen sehr angenehmen Geschmack...
Nutro gibt es als Nass und Trockenfutter... Als Hauptnahrung verfüttern wir Fluno Trockenfutter.
Nutro Choice, das ist die Marke, ADULT, für das entsprechende Alter, Sensitive Chicken und Rice - wir haben Sensitive bei Fluno probiert, da im Katalog des Herstellers das Futter, für Lagottis empfohlen wird - Fluno liebt es.
Einmal am Tag bekommt er Nutro Nassfutter, da er zu Zeit etwas wenig auf den Knochen hat und wir dachten, bis zur Ausstellung konnten wir IHN sooo noch MÄSTEN , hat leider nicht funktioniert - der Richter sagte: "Zu KLEIN und zu FEIN..." blaa blaa blaa
Unseren Tieren haben wir von Anfang an das Futter immer zur Verfügung gestellt - das bedeutet, dass der "FRESSBALKEN" immer geladen ist... und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht!
Aline unsere jüngste war 1 Jahr alt, als Alapos, der Kuvasz zu uns kam und es gab nie "Futterneid", die Kinder konnten mit und neben seinem Futter spielen, er hat darauf nie reagiert. Dieselben Erfahrungen haben wir mit unseren anderen Tieren gemacht.
Fluno frisst seine Tagesration Trockenfutter in der Zeitspanne von 3-5 Tagen. Die Fressnäpfe werden jeden Tag geputzt ... ned das ihr denk wir wären Säuli *grunz* *grunz* !
Ach ja, Nutro gibts beim Fressnapf und wenn "IHR" die Punktekarte habt, gibts noch 5% Rabatt!
Frolic hat Fluno auch sehr gerne, er bekommt es jedoch nur zur Belohnung, da ja jeder Hundehalter weiss, wie Frolic verdaut aussieht und riecht!
Ansonsten liebt Fluno das, was wir ESSEN einschliesslich Obst und Gemüse unsere Kinder nennen ihn deshalb auch "Fegi Fürzli"! Er liebt na klar auch Fleisch, Nüdeli, Fondue und noch viel mehr...

Was frisst Bajuma am liebsten

Es liebs Grüssli Fluno

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor