Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 426 mal aufgerufen
 letzthin auf dem Spaziergang ;-)
Fluno Offline



Beiträge: 363

02.02.2007 11:27
Ist der Lagotto ein "Einzelkind"? antworten

Da unsere anderen Hunde nicht ausschliesslich das einzig "FELLIGE" in unserem Haushalt waren, Fluno jetzt aber das Pech hat, dass sowohl unsere Hunde als auch unsere Katzen verstorben sind, haben wir uns schon des Öfteren die Frage gestellt: Fühlt sich Fluno alleine Oder ist er gar mit seinem Status zufrieden
Nach der Katzengeschichte war uns klar, Katzen müssen es wohl nicht sein... Wobei unsere Katzen haben sich nie so aufgeführt, Wände und Vorhänge hoch und dann auch noch das ständige anspringen der "2" an Fluno - der musste sich ja wie ein Kratzbaum gefühlt haben...
Aline, mit 13 Jahren unsere Jüngste, hatte schon länger den Wunsch, sich einen Teddyhamster zu kaufen!
Also geht die ganze Familie Frey auf Hamsterkauf - Fluno gehört nach klar dazu...
Teddyhamster sind sehr schwer zu bekommen, der Verkäufer zeigte uns deshalb auch Zwerghamster und da man diese zu zweit halten kann und bei uns allen die Einzelhaltung vom Teddyhamster schon die ganze Zeit bedenken ausgelöst hatte, entschloss sich Aline zum Kauf der „2“ Zwerghamster, sie heissen Sancho und Pancho!!!
Die Zwei haben Fluno sofort beschnuppert und steigen sehr gerne über seine Pfoten und seinen Rücken … Hilfe, das war und ist zuviel Anhänglichkeit !
Fluno hat die „2“ gerne, er zeigt uns aber auch klar, das reicht, ich brauche sonst keine anderen Hausgenossen!
Die Frage nach seinem Wohlbefinden hat der damit ganz klar beantwortet – ich bin mit meinem Status in unserer Familie total zufrieden!
Fluno holt sich den Kontakt zu seinen Artgenossen auf unseren langen Spaziergängen und freut sich je mehr Hunde oder auch Katzen wir antreffen !
Gerne dürfen auch andere Hunde zu uns nach Hause kommen und auch übernachten – sind sie dann aber wieder weg, geniesst er es unser Schmusebär zu sein!
Voila - er ist gerne unser Mittelpunkt…

Susi und Tosca Offline




Beiträge: 505

02.02.2007 12:29
#2 RE: Ist der Lagotto ein "Einzelkind"? antworten

Hallo Annemarie und Fluno

Jeeee, nun hats ja geklappt im Forum - und ich muss doch gleich was dazu sagen, hihi.
Tosca ist auch ein "Einzelkind" und von ihrer Art her auch der geborene Einzelgänger. Mit ca. 1 Jahr hatte sie kein Interesse mehr an andern Hunden, wollte lieber für sich allein sein und wehe es kam doch einer zu nahe....
Dann sind wir vor 1,5 Jahren gezügelt und plötzlich entdeckte Tosca, dass sie andere Hunde ja doch interessant findet. Hier hats vorwiegend Rüden und die mag sie! Ich wusste gar nicht, wie die jömmerle kann, wenn einer ihrer Lovers auftaucht. Gestern trafen wir Ricky, den Viszla. Die Beiden schossen aufeinander zu, wedelten aufgeregt, beide winselten vor Freude. Aber auf "Weiber" ist sie nach wie vor nicht so gut zu sprechen.
Gestern auf dem Heimweg sass eine Katze auf der andern Strassenseite. Tosca bockte, starrte nur zur Katze und ich konnte zerren und zerren an der Leine - sie bewegte sich keinen Schritt. Die Leute lachten, fanden das so herzig... na, die wissen ja nicht, wie mühsam es ist, dann einen bockigen Esel heimzuschleppen, weil sie nur noch die Katze im Kopf hatte.
Wenn wir in einer Zoohandlung sind, dann sitzt sie starr vor den Hasen... und schaut und schaut. Auch bei Chrigi, das ist das höchste an Gefühlen - da hat es Meersäuli. Man bringt sie dort kaum noch vom Gehege weg, sie schaut und schaut, das scheint für sie wie TV zu sein *lach*.
In der WHG über uns lebt Benji, ein riesiger schwarzer Kater. Beim 1. Zusammentreffen gingen sie sich aus dem Weg, jedes beäugte das andere misstrauisch. Aber inzwischen mögen sich die Beiden, Benji darf an ihrem Po schnuppern und sie an seinem..... Bloss beim fressen da hörte dann die Liebe schlagartig auf: Tosca bekam von Benjis Besitzerin ein Kafeerähmli zum ausschlecken. Als einige Tropfen davon auf den Boden fielen kam Benji und wollte auch.... huch, Tosca hat ihm die Zähne gezeigt und Benji ist gleich mal einen Meter zurückgewichen.
Draussen rennt sie schon noch ab und zu einer Katze nach... wenn ich sie nicht früh genug abhalten kann. Aber wehe, die Katze bleibt stehen... dann sieht man einen Hund den Schwanz einziehen und sie macht den Rückzieher.
Vor wenigen Tagen erlebte sie zuzm 1. mal Esel so bewusst, denn die gaben so komische Laute von sich. Tosca stoppte auf der Schnüffeltour, stand bockstill da und schaute entsetzt zu den Eseln... und dann war sie so fasziniert, dass sie wie schon bei der Katze alles um sich herum vergass, nicht mal mehr die Maushaufen waren interessant.
Wie würde sie wohl bei Hamstern reagieren? Vermutlich unters Bett flüchten, wenn so ein Hamster an ihr herumkrabbeln möchte *grins*.

Liebe Grüsse
Susi und Tosca

Eny amici per sempre ( Gast )
Beiträge:

04.02.2007 08:55
#3 RE: Ist der Lagotto ein "Einzelkind"? antworten

hallo
Wir haben auch noch 2Katzen, die manchmal die Hunde zum spielen auffordern. Oder einfach wollen das ich aufstehe(nachts um 2.00Uhr!). Dann kratzt Momo irgendwo und weiss,dass dann die Hunde kommen und nachsehen, was das soll. Ich bleibe unter der warmen Decke und schimpfe.
Also ich denke, die Hunde werden nicht traurig sein, wenn die Katzen mal nicht mehr sind. Beide schon 14&15jährig.Ich will dann keine mehr.
Natürlich jagen sie draussen Katzen, wenn sie können(rufe sie sofort ab). Würden ihnen wohl nichts machen. Denn wenn wir reiten gehen und Katzen sehen, gehen sie nur hin und beschnuppern sie, wenn sie liegen bleiben.
Uebriegens,das Lagotti nicht jagen, ein Märchen! Sie jagen alles was sich bewegt, wenn ich nicht gerade aufpasse.
Eny und Lara waren mal zu Besuch bei Leuten,die auch Hamster hatten. Das ist dann ganz toll. Da blieben sie vor dem Käfig und schauten, schauten. Spannender Krimi für sie?
Auch beim Nachbarn vor dem Vogelkäfig. Oder bei Stella bei den Kaninchen.
Schöner Sonntag wünscht Euch allen
Christine


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor